Atlas dedicated Server
[EU] Pirate Farm 2x2 is open for every one. Join us !
WOW SONKEI
WOW Gilde auf Private Server Rising-Gods.de
World of Warships
WOWS team Sonkei

Star Citizen

Star Citizen - Nächste Rekordmarke gefallen

Die Crowdfunding-Maschinerie für Star Citizen läuft nicht zuletzt aufgrund der Gamescom-Präsentation wie geschmiert und hat den nächsten finanziellen Meilenstein geknackt. Und wie wäre es noch mit etwas Planeten-Politik?
Nach dem Fan-Event für Star Citizen auf der gerade zu Ende gegangenen Gamescom, ist der Hype rund um das Spiel erneut entfacht worden. Die Begeisterung von Unterstützern hat ein neues Level erreicht, Chris Roberts & Co. konnten aber auch viele neue und bisher skeptische Spieler vom kommenden Weltraum-Abenteuer überzeugen.

Neue Rekordmarken

Fast 1,5 Millionen Unterstützer zählt das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt aller Zeiten bereits und beinahe folgerichtig fiel die nächste große Marke in der Finanzierung: 120 Millionen Dollar sind im Entwicklungspott. Im Schnitt knapp über 85 Dollar hat sich jeder Fan den großen Traum von einer wahnsinnig umfangreichen und gutaussehenden Weltraumsimulation bisher kosten lassen.

Mit dem Konzeptverkauf der Terrapin (auch als Diamantschildkröte bekannt) und den Paketen rund um das Thema Erkundung traf CIG den richtigen Ton und konnte zwischen dem 19. und 23. August einen Geldeingang von rund 1,5 Millionen Dollar auf den Konten verzeichnen.
Dass die vielen Moneten eher weniger für Lamborghinis und Partys an schönen Stränden verprasst werden, zeigen nicht bloß die langsamen, aber deutlich erkennbaren Fortschritte am Spiel. Mittlerweile arbeiten 330 Entwickler am Spiel und allein in Frankfurt wurde das Büro des Zweigstudios Foundry 42 (das maßgeblich am technischen Fortschritt der letzten Zeit beteiligt ist) jüngst um Platz für 25 neue Mitarbeiter erweitert.

Planetenpolitik und Machtspielchen?

Werden die Machtverhältnisse auf Planeten beeinflussbar sein? Während die Heerschar der Entwickler wächst, arbeitet das Team von Cloud Imperium Games nicht nur an der Umsetzung von Features, sondern macht sich auch Gedanken darum, jedes Element spielerisch interessant zu gestalten. Im offiziellen Forum wurde die Frage gestellt, ob große Events wie eine Attacke der Vanduul-Aliens (die Bösewichter im Star-Citizen-Universum) möglich seien.

Thomas Kewell, ehemaliger Game Designer für Elite: Dangerous (Frontier Developments) und seit März 2015 Game Designer bei Cloud Imperium Games, bejaht das. Dann führte er einen interessanten Punkt aus, der offenbar derzeit im Team diskutiert wird:

Der wichtige Punkt an dieser Idee ist: Erlauben wir es, dass Planeten aufgrund von Spieleraktionen politisch den Besitzer wechseln können?

Dass die Simulation Aktionen von Fraktionen dynamisch einbeziehen soll, ist bereits bekannt. Das Fraktionen Gebiete und Planeten unter ihre Kontrolle bringen können, wäre allerdings nochmal eine neue Hausnummer in Umfang und Detail. Die möglichen Inhalte für Spieler wären immens.


related links:
» Gamestar Article » Star Citizen
impli - 24.08.16 11:56h
Comments Site: « 1 »
You have to be registered to write a comment!
Powered by DZCP - deV!L`z Clanportal V1.6.0.3